Thomas Tweer
Geschäftsführer

Diakoniewerk
Neues Ufer gGmbH

Willi-Bredel-Str. 48
19059 Schwerin

Fon 0385 799991
Fax 03866 67-110


Postanschrift
Retgendorfer Str. 4
19067 Rampe

Fon 03866 67-0
Fax 03866 67-110


Kontakt per Mail


 

18.07.2017: "Gute Noten für 65. Wiko in Schwerin"

„Sehr gute Organisation“, „Sehr gute Gastgeber“, „Aktualität und Vielfalt der Themen“, „Austausch auf verschiedenen Ebenen“, „Freundliche Kultur des Miteinanders“…. Das hat Teilnehmern der 65. Wirtschaftskonferenz Evangelischer Schulen besonders gut gefallen.

Die Wirtschaftskonferenz (Wiko) ist eine Fachgruppe der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Schulbünde e.V, in der sich Geschäftsführer und Verwaltungsleiter evangelischer Schulen aus ganz Deutschland zusammengeschlossen haben. Leitende Mitarbeitende in den Bereichen Finanzen, Personal und Verwaltung treffen sich jährlich zu einer Fachtagung bei Schulträgern, Trägerverbänden oder Schulen. Die  Evangelische Schulstiftung der Nordkirche und das Diakoniewerk Neues Ufer waren in diesem Jahr Gastgeber der Wiko, die zum ersten Mal in Schwerin stattfand.

Über Schularten und Ländergrenzen hinaus berieten die Teilnehmer zu aktuellen Themen: Die Erarbeitung von Kennzahlen und ihre mögliche Anwendung auf evangelische Schulen, Bestimmungen zum Datenschutz, sowie Möglichkeiten der Mitarbeitergewinnung. Manfred Roß, Evangelische Schulstiftung in Bayern und  Vorsitzender der Wiko: „Neue Mitarbeiter zu gewinnen ist für uns – in unterschiedlichen Ausprägungen – bundesweit ein Thema. Dabei haben wir starke Argumente: Kleinere Schulen, alternative Lehrmethoden, ein umfängliches Mitspracherecht bei der Unterrichtsgestaltung, besondere Pädagogik und wir bieten jungen Kollegen ein berufliches Umfeld, in dem sie Spielraum für die Umsetzung ihrer pädagogischen Ziele haben. Wenn Lehrer, ob als Seiteneinsteiger oder Referendare, erst einmal bei uns, an den Schulen in evangelischer Trägerschaft sind, dann bleiben sie gern: Die Erfahrung im Umgang mit Lehrern, Schülern und dem Lernen spricht für sich.“

Manfred Roß ist Vorsitzender eines fünfköpfigen Vorstands, der die Wirtschaftskonferenz stützt und begleitet. Fred Vorfahr, Leiter der Montessori-Schule und Leiter des Bereichs Bildung im Diakoniewerk Neues Ufer gehört dem Vorstand seit Mai vergangenen Jahres an und freut sich sehr, dass er seine Vorstandskollegen für Schwerin als Tagungsort gewinnen konnte. Mit Besuchen bei Schweriner Schulen, der Schlosskirche, der Weißen Flotte und des Fernsehturms hatte er gemeinsam mit der Evangelischen Schulstiftung ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm vorbereitet, mit dem sich die Landeshauptstadt von ihrer schönsten Seite zeigte. Die nächste Wirtschaftskonferenz der Evangelischen Schulen wird 2018 – dann voraussichtlich in Mannheim – stattfinden.

Zurück