Einrichtungsleitung:
Doris Krüger

Stellvertretung:
Sabine Reif

Dorfstraße 16
19065 Pinnow
Fon: 03860 5028070
Fax: 03860 50280729

Kontakt per Mail

 

Krippe:   0 bis 3 Jahre
Kita:   3 bis 6 Jahre

 

Google Maps

Evangelische Kindertagesstätte Petermännchen

Die Kita Petermännchen in der Gemeinde Pinnow liegt ganz in der Nähe der Landeshauptstadt Schwerin im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Die Kindertagesstätte befindet sich im alten Dorfkern, nahe der alten Backsteinkirche und ist umgeben von viel Grün. Mit dem örtlichen Nahverkehr ist die verkehrstechnische Anbindung gewährleistet.

Das Konzept unserer Einrichtung steht im Zeichen der Entwicklung von Mitbestimmung, Mitgestaltung und Partizipation der Kinder. Das Spiel sehen wir als Haupttätigkeit der Kinder: „Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen. Sie lernen beim Spielen. Das Spielen trägt wesentlich zur Persönlichkeitsentfaltung bei.“ (Quelle: Bildungsforscher Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer). Unsere Gruppenräume und ebenso der Außenbereich nehmen diesen Gedanken auf und laden die Kinder ein zum Mitmachen.

Zu unserem qualifizierten Team gehören Erzieher mit Sonderpädagogischer Zusatzqualifikation, Religionspädagogen, Facherzieher für Musik, Fachkräfte für Frühförderung, Prävention und Psychomotorik sowie Fachkräfte mit Montessori- Diplom. So können wir vielfältige unterschiedliche Angebote umsetzen. Bei regelmäßig stattfindenden Kneippwochen zum Beispiel erfahren die Kinder, wie die eigene gesunde Lebensweise beeinflusst werden kann: Mit viel Bewegung an frischer Luft, Wassertreten, Yoga, Entspannung, gesunder Ernährung u.v.m. Als Haus der kleinen Forscher, mit Hilfe von Geschichtensuchern und Vorlesepaten haben wir immer wieder Möglichkeiten interessanter Projektarbeit. Hinzu kommen Englisch und Sprachtraining für alle Vorschulkinder und bei Bedarf musikalische Früherziehung und Flötenunterricht. Für zukünftige Schulkinder gib es außerdem folgende Projekte im Rahmen der Prävention: „Mein Körper gehört mir“ oder: „Gehe nicht mit Fremden mit“ sowie „Zahlenland“ und Muttersprachliche Förderung.

Über die Jahre hat sich eine regelmäßige Zusammenarbeit mit den Eltern entwickelt, etwa beim Sommerfest oder dem Frühjahrsputz und wir pflegen engen Kontakt zur Kirchengemeinde und zur Kommunalen Gemeinde Pinnow. Auch gibt es eine Patenschaft mit dem Sportverein, Tennishalle.