Thomas Tweer
Geschäftsführer

Diakoniewerk
Neues Ufer gGmbH

Retgendorfer Straße 4
19067 Rampe

Fon: 03866 67-0
Fax: 03866 67-110


Kontakt per Mail


Google Maps

Diakoniewerk feierte erstmals 
101. Geburtstag eines Bewohners

Kita-Kinder und Geschäftsführer gratulierten Max Dobrowolski

Rampe • Am 16. Juni 1911 erblickte Max Dobrowolski das Licht der Welt, zu Zeiten Kaiser Wilhelms II. Er erlebte beide Weltkriege mit, ebenso die Wende. Was stets blieb, sind die Liebe zur Musik, zum Tanz und seine Lebensfreude. Dementsprechend freute er sich sehr, als die Geschäftsführer des Diakoniewerks Neues Ufer, Bernd Budde und Thomas Tweer, sowie die Kinder des integrativen Kindergartens für ALLE in der vergangenen Woche kamen, um ihm zu gratulieren.

„Weil heute mein Geburtstag ist“, empfing das Geburtstagskind seine Gäste singend. Max Dobrowolski war anzumerken, dass er sich sehr auf seinen Geburtstag freute. Doch auch andere Stimmen erfüllten den Festraum des Seniorenpflegeheims Haus am Sinnesgarten. Die Kinder des integrativen Kindergartens für ALLE sangen dem 101-Jährigen gleich eine ganze Ständchenreihe. Mit den Worten „Ihr habt mir eine schöne Freude gemacht“, Überraschungseiern und Gummibärchen bedankte sich Dobrowolski bei ihnen. Für sein 102. Lebensjahr wünschten ihm auch die Diakoniewerk-Geschäftsführer Bernd Budde und Thomas Tweer weiterhin alles Gute sowie Gesundheit und Heiterkeit. „Noch nie ist ein Bewohner unserer Einrichtungen 101 Jahre alt geworden. Das ist auch für uns etwas ganz Besonderes. Sie können gern so weitermachen“, sagte Geschäftsführer Bernd Budde.

Bei Kaffee und Kuchen verriet Max Dobrowolski seinen Gästen anschließend das Geheimnis seines langen Lebens: „Ich rauche nicht, ich trinke nicht. Und das schon seit Jahren.“ Als er seine goldene, mit Rosen verzierte Ehrenkerze auspustete, wünschte er sich, anders als andere Geburtstagskinder, nichts. „Im Moment ist alles gut“, sagte er und lächelte.

Zurück