Thomas Tweer
Geschäftsführer

Diakoniewerk
Neues Ufer gGmbH

Retgendorfer Straße 4
19067 Rampe

Fon: 03866 67-0
Fax: 03866 67-110


Kontakt per Mail


Google Maps

Einstieg in die Berufswelt der Fachkräfte bald auch ohne Schulabschluss möglich

Die Evangelische Altenpflegeschule, unter der Leitung von Olaf Winkler, startet in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und dem Kultusministerium Schwerin zum 1. September 2012 ein neues Schulprojekt.

Schülerinnen und Schüler ohne Hauptschulabschluss bekommen die Möglichkeit, eine kombinierte Ausbildung zum Kranken- und Altenpflegehelfer mit Erwerb der Berufsreife zu erlangen. Dies ist ein Sprungbrett in die Berufswelt der Fachkräfte. Im ersten Schuljahr werden Inhalte der allgemeinbildenden Fächer, wie Deutsch, Mathematik, Religion und Sport, zur Erlangung der Berufsreife sowie die Grundlagen der Kranken- und Altenpflegeausbildung erteilt. Zum Abschluss des ersten Ausbildungsjahres wird dann die Berufsreife mit Leistungsfeststellung ermittelt. „Während der gesamten zweijährigen Ausbildung absolvieren die Schüler Praktika in verschiedenen Einrichtungen, wie in einem Pflegeheim, im Krankenhaus oder in ambulanten Pflegediensten”, erklärt Olaf Winkler. „Unsere Dozenten stehen in allen Belangen jederzeit unterstützend zur Seite.”
Am Ende der Ausbildung steht dann die Prüfung zum Kranken- und Altenpflegehelfer nach den Vorschriften der Prüfungsordnung an. Im vorherigen Eignungsfeststellungsverfahren, bestehend aus einem theoretischen Teil zur allgemeinen Leistungsfeststellung und einem Probearbeitstag in einer der Praxiseinrichtungen, werden die Fähigkeiten der zukünftigen Schüler und Schülerinnen getestet. Die Termine dafür sind für April 2012 geplant. Bewerbungen können ab sofort, spätestens bis Ende März 2012 eingereicht werden. Wer Interesse hat, kann seine Bewerbung an die Evangelische Altenpflegeschule in der Alexandrinenstraße 19-20, 19055 Schwerin schicken.

Zurück