Thomas Tweer
Geschäftsführer

Diakoniewerk
Neues Ufer gGmbH

Retgendorfer Straße 4
19067 Rampe

Fon: 03866 67-0
Fax: 03866 67-110


Kontakt per Mail


Google Maps

Im Spielhaus Lankow gibt es zusätzliche Angebote für benachteiligte Kinder

Die Kindertagesstätte Lankower Spielhaus erhielt 2012 finanzielle Unterstützung vom Land Mecklenburg-Vorpommern. Damit können benachteiligte Kinder zusätzlich gefördert werden.

„Ein hoher Anteil der Eltern in unserer Kita nimmt Sozialleistungen in Anspruch, weil sie von Arbeitslosigkeit betroffen oder alleinerziehend sind”, erklärt Antje Tackmann, die die Einrichtung leitet. „Die Folgen von Armut wirken sich besonders auf die Kinder und deren Entwicklung aus. Mangelnde Erziehungsfähigkeit der Eltern, Suchtmittelmissbrauch und Gewalterfahrungen bestimmen zusätzlich den Alltag in einigen Familien.” Die genannten Probleme erfordern eine hohe Beratungskompetenz und ein besonderes Einfühlungsvermögen seitens der Kitaleitung und des Erzieherteams. „Ich bin sehr froh, dass unserem Haus Landesmittel für den erhöhten Förderbedarf zur Verfügung gestellt wurden”, so Antje Tackmann. „Damit können zusätzliches Personal und ergänzende Angebote zur individuellen Förderung realisiert werden.” Dazu gehören unter anderem Schwimmunterricht, der Kinder zu sicheren Schwimmern werden lässt und ihr Selbstbewusstsein stärkt, sowie ein Yoga-Kurs, der den Gleichgewichtssinn verbessert und einen Ausgleich zur medialen Reizüberflutung schafft. Das Psychomotorikangebot ermöglicht Kindern Bewegungserfahrungen und das Ausleben motorischer Bedürfnisse. Sehr beliebt ist auch die tiergestützte Pädagogik. In kleinen Gruppen erfahren die Kinder, wie motivierend, beziehungsstabilisierend und wärmespendend Tiere wirken können. Auch kulturelle Einrichtungen werden besucht. Im Staatstheater, im Staatlichen Museum oder im Schweriner Schloss erfahren die kleinen Besucher viel Wissenswertes über ihre Stadt. Für Eltern findet wöchentlich ein Eltern-Café in der Kita statt. Hier diskutieren sie über Erziehungsfragen, tauschen sich aus und unterstützen sich gegenseitig. Begleitet von einer erfahrenen Erzieherin referieren Gäste zu Themen wie zum Beispiel gesunde Ernährung. Diese vielen Angebote können dank der engagierten Arbeit der Erzieherinnen und durch die Erweiterung des Kita-Teams um eine zusätzliche Fachkraft realisiert werden.

Zurück