Thomas Tweer
Geschäftsführer

Diakoniewerk
Neues Ufer gGmbH

Retgendorfer Straße 4
19067 Rampe

Fon: 03866 67-0
Fax: 03866 67-110


Kontakt per Mail


Google Maps

Mehr als 100 Schüler beginnen Ausbildung in Altenpflege

Evangelische Altenpflegeschule verzeichnet Anmelderekord

Schwerin • Mit einer feierlichen Eröffnung begrüßten Schulleiter Olaf Winkler und seine Kollegen der Evangelischen Altenpflegeschule (EVA) am vergangenen Montag 105 Auszubildende in der St. Paulskirche zum neuen Ausbildungsjahr. Die Steigerung der Nachfrage um 25 Prozent zieht Überlegungen zum Ausbau der EVA nach sich. Auch werden diplomierte Pflegelehrer gesucht.

Mit einer so hohen Nachfrage hatte Schulleiter Olaf Winkler anfangs nicht gerechnet. „Ich habe mit insgesamt drei Klassen kalkuliert. Nun sind es allein drei Klassen zur Fachausbildung Altenpflege, zwei weitere zur Kranken- und Altenpflegehilfe. Eine der Fachkräfteklassen wird mittels Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit und des Sozialministeriums gefördert”, so Winkler.
Die EVA hat sich als zertifizierte Einrichtung etabliert und bildet in diesem Schuljahr die Hälfte aller Altenpflegeschüler in ganz Mecklenburg-Vorpommern aus. Möglich ist dies dank der erfolgreichen Zusammenarbeit mit mehr als 80 aktiven Praxispartnern. „Während die Schüler bei uns theoretisches Wissen vermittelt bekommen, erfahren sie bei unseren Partnern wie Wohnheimen, ambulanten Pflegediensten und Kliniken die praktische Umsetzung richtiger Pflege”, sagt Winkler.
Von den Schülern selbst ist der Schulleiter schon jetzt begeistert. „Ich bewundere das soziale Bewusstsein unserer Auszubildenden. Sie sehen ihre Aufgabe darin, sich um Menschen in Not zu kümmern. Für ihren weiteren Weg wünsche ich ihnen Kraft, Ruhe und Gelassenheit.”
Die Schüler selbst starten mit unterschiedlichen Motivationen in ihren neuen Lebensabschnitt. Julia Maaß beispielsweise beginnt eine Ausbildung zur Kranken- und Altenpflegehelferin. „Ich arbeite gern mit älteren Menschen zusammen. Ich habe schon einige Praktika in diesem Bereich absolviert und auch meine Uroma fast ein Jahr lang gepflegt”, so die 17-Jährige. Die gleichaltrige Laura Schwarz sieht noch einen weiteren Vorteil: „Qualifizierte Fachkräfte sind aktuell stark nachgefragt. Als Altenpflegerin sehe ich eine sichere Zukunft vor mir.”
Für fünf ehemalige Angestellte der insolventen Drogeriekette Schlecker stellt die Ausbildung an der EVA ebenfalls einen großen Schritt in Richtung Zukunft dar.
Für die Einrichtung des Diakoniewerks Neues Ufer bringt dieser Trend zwei neue Herausforderungen mit sich: Zum einen fehlt es an qualifiziertem Lehrpersonal, zum anderen an Raum. So wird derzeit intensiv darüber nachgedacht, vorbereitete Baureserven im Gebäude zur Nutzung freigeben zu lassen. Ein Ende des Personalmangels ist allerdings noch nicht in Sicht. Aus diesem Grund können diplomierte Pflegelehrer (FH) mit pädagogischen Qualifikationen ihre aussagekräftigen Bewerbungen gern an die Evangelische Altenpflegeschule, Alexandrinenstraße 19-20, Schwerin oder mit einer Mail an owinkler@neues-ufer.de direkt an Schulleiter Olaf Winkler senden.

Zurück